Externer Datenschutzbeauftragter

Wichtig! In Dresden für Sie Vor-Ort - in Sachsen und digital - deutschlandweit - für Sie im Einsatz.
Seit Mai 2018 ist für viele Unternehmen die Benennung eines Datenschutzbeauftragten Pflicht. Die Acronum GmbH bietet Ihnen die Leistung eines externen Datenschutzbeauftragten (externer DSB) an. Wir gehen mit Ihnen Stück für Stück den Weg in ein datenschutzkonformes Unternehmen.

Warum benötigten Sie genau uns?

  • Sie haben mind. 20 Mitarbeiter, die Umgang mit personenbezogenen Daten haben?
  • Sie sind nicht ganz sicher, wo im Unternehmensprozess Datenschutz überhaupt stattfindet?
  • Sie wollen die Umsetzung des Datenschutzes weitestgehend auslagern.
  • Sie führen neue Software ein oder übertragen Daten in einen Drittstaat.
  • Sie wollen sicher gehen, dass Ihre Daten im IT-System vertraulich, integer und jederzeit verfügbar sind.
  • Lassen Sie sich von uns beraten. Wir sind in und um Dresden, in ganz Sachsen und bei Bedarf auch deutschlandweit für sie da.

Welche Aufgaben hat ein externer Datenschutzbeauftragter?

Der externe Datenschutzbeauftragte berät die Unternehmensführung bei der Umsetzung des Datenschutzes. Die Aufgaben sind im Art. 39 EU DSGVO geregelt. In vielen Unternehmen ist es unumgänglich, dass der externe Datenschutzbeauftragte auch für die Durchführung der Maßnahmen eingesetzt wird. Insbesondere obliegen ihm folgende Aufgaben:

  • Unterrichtung und Beratung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters und der Beschäftigten, die Verarbeitungen durchführen, hinsichtlich ihrer Pflichten nach dieser Verordnung sowie nach sonstigen Datenschutzvorschriften der Union bzw. der Mitgliedstaaten.
  • Überwachung der Einhaltung dieser Verordnung, anderer Datenschutzvorschriften der Union bzw. der Mitgliedstaaten sowie der Strategien des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters für den Schutz personenbezogener Daten einschließlich der Zuweisung von Zuständigkeiten, der Sensibilisierung und Schulung der an den Verarbeitungsvorgängen beteiligten Mitarbeiter und der diesbezüglichen Überprüfungen.
  • Beratung – auf Anfrage – im Zusammenhang mit der Datenschutz-Folgenabschätzung und Überwachung ihrer Durchführung gemäß Artikel 35.
  • Zusammenarbeit mit der Aufsichtsbehörde.
  • Tätigkeit als Anlaufstelle für die Aufsichtsbehörde in mit der Verarbeitung zusammenhängenden Fragen, einschließlich der vorherigen Konsultation gemäß Artikel 36, und gegebenenfalls Beratung zu allen sonstigen Fragen.
  • Der Datenschutzbeauftragte trägt bei der Erfüllung seiner Aufgaben dem mit den Verarbeitungsvorgängen verbundenen Risiko gebührend Rechnung, wobei er die Art, den Umfang, die Umstände und die Zwecke der Verarbeitung berücksichtigt.

Welche Aufwände entstehen in der Vorabkontrolle?

Zu Beginn führen wir eine Bestandsaufnahme durch. Diese bildet die Basis der weiteren Zusammenarbeit. Sie umfasst:

  • Erfassung aller Assets/ IT-System und Prüfung auf Datenschutzkonformität
  • Prüfung der Prozesse/ Verarbeitungsvorgänge mit personenbezogenen Daten auf Datenschutzkonformität
  • Erstellung des Maßnahmenplanes
  • Erstellung und Präsentation des Auditbericht

Welche Vorteile hat ein externer Datenschutzbeauftragter für Ihre Firma?

Die Vergabe der Position des externen Beauftragten spart langfristig Geld und Nerven. Der externe Datenschutzbeauftragte bringt in der Regel vorgefertigte Lösungen für alltägliche Situationen mit. Der Erfahrungsschatz aus vielen unterschiedlichen Firmen kommt ihm dabei zugute.

  • Übernahme der Haftung
  • sofort einsetzbares Knowhow
  • Risikominimierung für das Unternehmen
  • Transparente Kostenstruktur
  • Zertifizierung Ihres Unternehmens
  • Einsparung von Weiterbildungskosten
  • permanente Verfügbarkeit
  • praxisnahe Umsetzung – mit Blick fürs Wesentliche
  • Erfahrungsschatz aus anderen Firmen und Branchen
  • neutrale Betrachtungsweise der unterschiedlichen Unternehmensbereiche
  • keine Interessenkonflikte
  • Steigerung der Außenwirkung gegenüber Behörden, Zertifizierungsgesellschaften und Partnern

Gibt es Nachteile?

Da es sich um einen externen Mitarbeiter handelt, ist dieser im Tagesgeschäft nicht involviert und muss erst durch Interviews die Firma kennenlernen. Bei zu großen Kontaktabständen kann der externe Datenschutzbeauftragte auf relevante Veränderungen im Unternehmen nicht rechtzeitig reagieren.

Preise – Mit welchen Kosten muss ich für einen externen Datenschutzbeauftragten rechnen?

Unternehmen fragen sich dabei im Vorfeld:
Was bekommen wir für unser Geld?
Wie trägt Datenschutz zu einer positiven Außenwirkung bei?
Wie sichert der Datenschutz unsere digitalen Prozesse?

Wir stellen unseren Kunden verschiedene Pakete mit unterschiedlichen Preisen zur Verfügung.

1️⃣ Unser „Basispaket“

In diesem Paket werden wir mit Ihnen einen jährlichen Statustermin vereinbaren. In diesem Termin informieren wie Sie über die Neuigkeit aus dem Datenschutz. Wir aktualisieren den Maßnahmenplan und erstellen einen Statusbericht. Unterjährig stehen wir Ihnen auf Abruf zur Verfügung.

  • jährliches Beratungsgespräch
  • Aktualisierung des Maßnahmenplanes
  • Erstellung des Statusberichts gemäß Art. 5 Abs. 2 EU DSGVO
  • Lieferung von Musterdokumenten

2️⃣ Unser „Mediumpaket“

Ihnen steht bei der Wahl dieses Pakets ein Budget von 2 Stunden pro Quartal zur Verfügung. Ihr externer Datenschutzbeauftragter wird mit Ihnen in diesem Rahmen die Anforderungen der EU DSGVO umzusetzen. Dieses Budget kann für Schulungszwecke genutzt werden. Es steht Ihnen außerdem für die Durchführung der Maßnahmen aus dem Basischeck zur Verfügung.

  • Beratung zur Umsetzung der EU DSGVO 2h / Quartal
  • Lieferung von Musterdokumenten
  • Ansprechpartner für Behörden und Betroffene
  • Prüfung von Auftragsverarbeitungen
  • jährliches Audit
  • Erstellung Statusbericht gemäß Art. 5 Abs. 2 EU DSGVO

3️⃣ Unser „Full-Service-Paket“

Ihr externer Datenschutzbeauftragter der Acronum GmbH erstellt für Sie die Dokumente und arbeitet kontinuierlich alle nötigen Maßnahmen ab. Das Paket eignet sich besonders für Firmen, mit mehreren Standorten und hohem Digitalisierungsstand. Folgende Maßnahmen und Beratungsschwerpunkte können mit diesem Paket umgesetzt werden:

  • Beratung und Umsetzung der EU DSGVO 2h/ Monat
  • Durchführung von Schulungen
  • Aufstellung des Verfahrensverzeichnis
  • Definition der technischen und organisatorischen Maßnahmen
  • Durchführung der Datenschutzfolgeabschätzung
  • Formulierung von angepassten Richtlinien/ Anweisungen für die Mitarbeiter
  • Erstellung der Datenschutzerklärung für die Website
  • Erstellung der Datenschutzerklärung für andere Zwecke
  • Prüfung und Erstellung von  Auftragsverarbeitungen
  • Lieferung von Musterdokumenten
  • Ansprechpartner für Behörden und Betroffene
  • Aufbau Ihres Datenschutzmanagementsystems
  • jährliches Audit und kontinuierliche Verbesserung Ihres Datenschutzes
  • Erstellung des Statusberichts gemäß Art. 5 Abs. 2 EU DSGVO

Datenschutzberatung, Datenschutzkonzepte, Datenschutzlösungen

Nehmen Sie jetzt mit uns Kontakt auf. Wir unterstützen Sie als Dresdener Unternehmen gern bei allen Fragen rund um das Thema Datenschutz und DSGVO.